Startseite
Anmeldung

Teamspeak 3

F

U

N

K

Z

E

N

T

R

A

L

E

Besucher online

Aktuell sind 448 Gäste und 6 Mitglieder online

Klicke auf den Namen, um das persönliche Profil eines aktiven Mitglieds des JG 4 zu besuchen:

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Die JG-4 Filmstube

Die JG-4 Filmstube 14 Mai 2020 16:32 #1591

  • Thorwald
  • Thorwalds Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 570
  • Dank erhalten: 702
Folgende Benutzer bedankten sich: Kruger, Pega, Goddee, Nick

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Die JG-4 Filmstube 19 Mai 2020 21:16 #1592

  • dingsda
  • dingsdas Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 367
  • Dank erhalten: 204
Bild- und Farbrestaurierung mithilfe KI.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pega, Link_Law

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

periissem nisi periissem

Die JG-4 Filmstube 19 Mai 2020 22:52 #1593

  • Link_Law
  • Link_Laws Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 222
  • Dank erhalten: 178
Beeindruckend ! Ich kenne eine andere Farb Version von diesem Video aber das ist ja mal ein anderes Kaliber !

PS Ich habe hier noch was für Jet Fans :)

Folgende Benutzer bedankten sich: Pega, SG2_Wolfert

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Link_Law.

Die JG-4 Filmstube 20 Mai 2020 15:19 #1594

  • dingsda
  • dingsdas Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 367
  • Dank erhalten: 204
@Link: Ich kannte das Material auch schon und war dann sprachlos nach den ersten paar Bildern... oO

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

periissem nisi periissem

Die JG-4 Filmstube 20 Mai 2020 20:38 #1595

  • Dugo
  • Dugos Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 33
JG4 Flug mit 12 BF110 am 13.5.20.

Folgende Benutzer bedankten sich: Pega, Goose, Thorwald, Matthias, Goddee, Nick

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Die JG-4 Filmstube 21 Mai 2020 09:55 #1596

  • Thorwald
  • Thorwalds Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 570
  • Dank erhalten: 702
Der zweite Jabo Großangriff auf Krasodar mit TacView :D

Folgende Benutzer bedankten sich: Widukind, Qetzalcoatl, Lebano, Pega, Goddee, Nick

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Thorwald.

Die JG-4 Filmstube 21 Mai 2020 13:36 #1597

  • Nick
  • Nicks Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 61
So jetzt hab ich nen Video zu dem Problem das ich
heute auf TAW mit der 110 g2 hatte erstellt. Man kann beim dritten versuch deutlich erkennen wie der Joystick
kurz vor Bruch ausschlägt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Nick.

Die JG-4 Filmstube 21 Mai 2020 14:17 #1598

  • Eisbär
  • Eisbärs Avatar
  • Abwesend
  • Beiträge: 318
  • Dank erhalten: 683
Bei der Frage, welche g-Belastung ein Mensch aushalten kann, spielt neben der Höhe der Beschleunigung auch der Zeitraum und vor allem die Richtung, in der diese Belastung wirkt, eine große Rolle. Befindet sich ein Mensch in einer sitzenden Position und wird nach oben beschleunigt, so stellt sich ein Gefühl größerer Körperschwere ein, und ab ca. 3 g wird es für ihn fast unmöglich aufzustehen. Insbesondere beeinflussen hohe g-Belastungen unseren Blutkreislauf. Bei positiven Beschleunigungen nach oben versackt das Blut in den Beinen. Hieraus resultieren nach einigen Sekunden bei 2-4 g Sehstörungen, und bei 5-6 g setzt Bewusstlosigkeit infolge eingeschränkter Hirndurchblutung ein. Sobald die positiven Beschleunigungskräfte nicht mehr einwirken, ist die Hirn- und Augendurchblutung wieder normal, und es erfolgt ein Erwachen aus der Bewusstlosigkeit.

Negative Beschleunigungen nach unten, bei denen ein Blutfluss zum Kopf hin auftritt, können vom Menschen erheblich schlechter ertragen werden. Belastungen bis -1 g, die beispielsweise auf eine Person wirken, die auf dem Kopf steht, werden in der Regel von gesunden Menschen ohne Probleme ertragen. Schon kleine Überschreitungen dieser Marke werden allerdings als sehr unangenehm und unter Umständen durch ein Druckgefühl in Kopf und Augen sogar als schmerzhaft empfunden. Bereits bei ca. -3 g kann sich der sogenannte „Redout“-Effekt einstellen. Es handelt sich hierbei um eine Einschränkung des Sehvermögens, die dadurch hervorgerufen wird, dass Blut in den Kopf und somit in die Netzhaut und Blutgefäße des Auges gepresst wird. Hierdurch erfolgt eine Rotfärbung des Blickfeldes. Ab -5 g kann es ebenfalls zur Bewusstlosigkeit kommen. Ferner besteht bei dieser Belastung bereits nach wenigen Sekunden das Risiko, dass Gefäße platzen und Hirnblutungen einsetzen.

Quelle: Max-Planck-Institut
(Die Belastung bei deinem Flug auf den Piloten waren 7,2 G)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Die JG-4 Filmstube 21 Mai 2020 16:13 #1599

  • Qetzalcoatl
  • Qetzalcoatls Avatar
  • Abwesend
  • Beiträge: 1107
  • Dank erhalten: 763
@Nick:

Ich habe gerade nochmals versucht, Dein Problem bei mir zu reproduzieren. Kurz gefasst - es ist mir nicht gelungen. Höhenruder Sensitivität bei 70%, aber auch bei 20% keine Änderung.
Sofern ich meine normale Trimmeinstellung lasse (leicht bis ganz kopflastig), kann ich auch gar keine G über 5,9 ziehen. Erst wenn ich komplett hecklastig trimme, komme ich beim Ziehen über 6,5 G. Jedoch selbst dann habe ich keine Höhenruder verloren.
Fazit - irgendetwas stimmt mit dem Ansprechverhalten Deines alten Force Feedback Joysticks nicht......

Hier noch ein Post zum angepassten FM der 110er. Aber auch dort ist nix bezüglich ggf. fragiler Höhenruder erwähnt:

forum.il2sturmovik.com/topic/61701-game-version-4006-discussion-deferred-shading-yak-9-su-152-new-campaigns-4k-for-4-planes/page/11/?tab=comments#comment-942412
Folgende Benutzer bedankten sich: Nick

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Qetzalcoatl.

Die JG-4 Filmstube 30 Mai 2020 19:13 #1600

  • Fladinator
  • Fladinators Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 60
Folgende Benutzer bedankten sich: Pega, Goddee

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum