Team Fusion 5.00

Gotha229 antwortete auf Team Fusion 5.00

Posted 9 Jahre 2 Monate her #14601
Mit der Abrundung von Flügelspitzen versucht man den Flügel an eine ellyptische Form anzunähern. Bringt, wie Kruger schon gesagt hat nen niedrigeren Widerstand und bessere Auftriebsverteilung über die Spannweite.
von Gotha229

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Karaya antwortete auf Team Fusion 5.00

Posted 9 Jahre 2 Monate her #14603

Greif schrieb: In Warthunder ist die E4 mit 19 sec angegeben ansonsten ist sie immer bei 24-25 sec. Vom Gefühl her würde ich sagen, daß sie auch in CoD deutlich mehr als 19 sec für einen Vollkreis braucht.


Die 24s kommen aus 2 Quellen:

Einem russ. Test einer Bf109E-3 die einen stark beeinträchtigten Motor hatte.

Einem brit. Test in dem die Kurvenleistung auf Basis der Spitfire berechnet wurde, ohne aber die höhere Auftriebsleistung des Flächeprofils der Bf109 miteinzukalkulieren (CLmax der Spit: ~1.36, CLmax der Bf109: ~1.5)

Messerschmitt AG gibt die Kurvenzeit als ~19s (18.9) an, mit einer "quick & dirty" Berechnung kommt man auch in etwa dort hin:

Man nehme:

- Flächenbelastung der Spitfire Mk.IIa: ~125kg/m^2 (2800kg, 22.5m^2)
- Flächenbelastung der Bf109E-4: ~162kg/m^2 (2650kg, 16.4,^2)
- CLmax der Spitfire: 1.36
- CLmax der Bf109: 1.5 (1.7 mit den Slats)
- Zeit für Vollkreis der Spitfire: ~16.5s

Wenn wir jetzt die Flächenbelastung der Bf109 auf den CLmax der Spitfire anpassen (162/1.5*1.36) kommen wir auf eine Flächenbelastung von ~147kg/m^2.

Rechnen wir jetzt auch noch ausgehend von der Kurvenzeit der Spitfire nun auf die Kurvenzeit der Bf109 um kommen wir auf:

16.5/125*147 = 19.4s

was gut zu der von Messerschmitt AG festgehaltenen Zeit passt. Was hier jedoch nicht berücksichtigt ist, sind die unterschiedlichen Power loadings (PS/kg)...
Last Edit:9 Jahre 2 Monate her von Karaya
Letzte Änderung: 9 Jahre 2 Monate her von Karaya.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Karaya antwortete auf Team Fusion 5.00

Posted 9 Jahre 2 Monate her #14604

Roberth schrieb: Ich neme an, das auch die abgerundeten Flügelspitzen sehr zu einem anderen Flugverhalten geführt haben. Nicht umsonst wurden die ja erst angebaut. :)


Die abgerundeten Flügelspitzen bringen in erster Linie etwas weniger Luftwiderstand, auf Kosten der Rollrate.

Bei den Tiefflugversionen der Spitfire Mk.Vb (L.F. Mk.Vb mit Merlin 45M bzw. 50M mit kastriertem Lader) hat man auch die Flügelspitzen gekappt um der Maschine eine höhere Rollrate zu geben. Das Plus an Luftwiderstand wurde hierbei durch die drastisch höhere Leistung des für niedrige Höhen optimierten Merlins mehr als wett gemacht. Dafür war die Maschine über knapp 2000m unbrauchbar wegen des miserablen Laders
von Karaya

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gotha229 antwortete auf Team Fusion 5.00

Posted 9 Jahre 2 Monate her #14606

Karaya schrieb: [...] Was hier jedoch nicht berücksichtigt ist, sind die unterschiedlichen Power loadings (PS/kg)...


Naja, die beiden Tragflächenprofile haben ja sicherlich unterschiedliche Auftriebs- und Widerstandspolaren. Der Widerstandsbeiwert ist noch aufgrund der unterschiedlichen Profile bei gleichem c_L unterschiedlich. Von demher ist das ne ziemliche Käserechnung.

Greif, gibt's in diesem Programm auch Diagramme mit Auftriebs- und Widerstandspolaren? Ich hab mal wo gelesen, dass im alten Il-2 die Flugeigenschaften mit nem mittleren Auftriebs- und Widerstandswert über die Spannweite berechnet werden.

Der große Nachteil eines elliptischen Flügelform ist nebebei, dass die Strömung gleichmäßig über die Spannweite abreißt und nicht zuerst an den Außenkanten und dann nach innen wandert. Vielleicht auch der Grund warum die Spitfires so oft trudeln in CloD, falls das auch so umgesetzt ist.
Last Edit:9 Jahre 2 Monate her von Gotha229
Letzte Änderung: 9 Jahre 2 Monate her von Gotha229.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Karaya antwortete auf Team Fusion 5.00

Posted 9 Jahre 2 Monate her #14608

Gotha229 schrieb: Naja, die beiden Tragflächenprofile haben ja sicherlich unterschiedliche Auftriebs- und Widerstandspolaren. Der Widerstandsbeiwert ist noch aufgrund der unterschiedlichen Profile bei gleichem c_L unterschiedlich.


Deshalb hab ich auch "quick & dirty" geschrieben. Du kannst es gerne besser machen, aber jede Berechnung eines Vollkreises ist auch nur genau das. Letztendlich kommt man um einen erflogenen Wert nicht herum.

Greif, gibt's in diesem Programm auch Diagramme mit Auftriebs- und Widerstandspolaren? Ich hab mal wo gelesen, dass im alten Il-2 die Flugeigenschaften mit nem mittleren Auftriebs- und Widerstandswert über die Spannweite berechnet werden.


Gibt es nicht, in IL-2 als auch Cliffs wird gänzlich über Näherungen gerechnet, alles andere wäre auch wohl zu rechenintensiv.
von Karaya

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gotha229 antwortete auf Team Fusion 5.00

Posted 9 Jahre 2 Monate her #14613

Karaya schrieb: Gibt es nicht, in IL-2 als auch Cliffs wird gänzlich über Näherungen gerechnet, alles andere wäre auch wohl zu rechenintensiv.


Jo, aber trotzdem entstehen dabei dann Auftriebs- und Widerstandspolaren, da für jeden Flugzustand Auftrieb und Widerstand berechnet wird, oder wie meinst du das? Die Berechnungen werden laut der Readme (siehe unten) mit Formeln gemacht, die auch bei der Vorauslegung von Tragflächenprofilen verwendet werden, bzw. in der Vergangenheit verwendet wurden. Leider sind ja alle Berechnungen, von Widerstand und Auftrieb nur Näherungen (z.T. auch sehr genaue für laminare Strömungszustände) da man (noch?) nicht jedes Luftmolekül simulieren kann und für turbulente Strömungsverhältnisse fehlen gänzlich zuverlässige Berechnungsmethoden.
Ich hab die Readme gefunden (die auch die Polaren enthält, wie ich festgestellt hab) die bei mir "ReadMeComplete.doc" heist. Befindet sich im Ordner "HSFX V7 Tools & Read me's" im Il-2 1946 Ordner falls das jemanden interessiert. Man muss also den HSFX Mod drauf haben.
Last Edit:9 Jahre 2 Monate her von Gotha229
Letzte Änderung: 9 Jahre 2 Monate her von Gotha229. Begründung: Formulierung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.508 Sekunden